Verehrte Interessierte,

hiermit möchten wir Sie/Euch auf die nachfolgende Veranstaltung im Rahmen der öffentlichen Ringveranstaltung ‚flüchtig.behindert‘ hinweisen:

Dienstag, 20. Juni 2017, 16.30-18.00 Uhr, Edmund-Siemers-Allee 1, Ostflügel, Raum 221

Pauline Krekeler, Ayesha Bischoff, Studierende der Rechtswissenschaft, Humboldt Universität zu Berlin
Rechtliche Einschätzung zu der Stellung Geflüchteter mit Behinderung in Deutschland

Essentielle Leistungen für Asylbewerber mit Behinderung richten sich größtenteils nach den Vorschriften des AsylbLG, wobei im AsylbLG auf die besonderen Bedürfnisse von Menschen mit Behinderung nicht ausdrücklich Bezug genommen wird. Wir untersuchen vor diesem Hintergrund, ob die Einschränkungen der Leistungen für Geflüchtete und insbesondere für Geflüchtete mit Behinderung konventions- bzw. verfassungskonform sind. Dabei gehen wir speziell auf die Bereiche Gesundheit, Bildung und Unterkunft ein und kritisieren hierbei auch die teils diskriminierende Rechtsanwendung.

Solidarische Grüße,

Das ZeDiS-Team


Ev. Hochschule Hamburg für Soziale Arbeit & Diakonie.
Stiftung Das Rauhe Haus
ZeDiSplus. Zentrum für Disability Studies und Teilhabeforschung
Horner Weg 170
22111 Hamburg

Telefon: (040) 655 91-183
Telefax: (040) 655 91-183
E-Mail: info@zedis-ev-hochschule-hh.de

Newsletter abbestellen:
http://www.zedis-ev-hochschule-hh.de/newsletter/abmelden/abmelden.html

Impressum
http://www.zedis-ev-hochschule-hh.de/service/impressum.html