Verehrte Interessierte,

hiermit möchten wir Sie/Euch auf die nachfolgende Veranstaltung im Rahmen der öffentlichen Ringveranstaltung ‚flüchtig.behindert‘ hinweisen:

Dienstag, 11. Juli 2017, 16.30-18.00 Uhr, Edmund-Siemers-Allee 1, Ostflügel, Raum 221

Mirjam Schülle (M.A.), Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Fachgebiet Behinderung und Inklusion, Universität Kassel
Zugang zu Gesundheits- und Teilhabeleistungen – Barrieren für asylsuchende Menschen mit Behinderung

In dem Vortrag werden die rechtlichen und praktischen Barrieren vorgestellt, die in der gesundheitlichen Versorgung und dem Zugang zu Teilhabeleistungen für asylsuchender Menschen mit Behinderung bestehen.

Während die Regelungen des Asylbewerberleistungsgesetzes (AsylbLG) einen medizinischen Minimalstandard normieren, soll die „Aufnahmerichtlinie 2013/33/EU“ eine angemessene Versorgung für Menschen mit besonderen Bedürfnissen und die UN-Behindertenrechtskonvention zudem einen diskriminierungsfreien Zugang zu Gesundheitsleistungen sicherstellen. In der Praxis erweist sich vor allem die restriktive Ausgabe von Behandlungsscheinen durch die Leistungsbehörden als wesentliche Zugangsbarriere. Die alternativ eingesetzte Gesundheitskarte ermöglicht einen niedrigschwelligeren Zugang und i.d.R. wird der Leistungsumfang bedarfsgerechter ausgelegt. Die nicht flächendeckende Umsetzung durch Länder und Kommunen vergrößert allerdings die bestehende Ungleichheit in der Gesundheitsversorgung Asylsuchender. De jure ist der Zugang zu Teilhabeleistungen kaum möglich, durch das Bundesteilhabegesetz wurde dies verstärkt normiert. Einen Schwerbehindertenausweis kann jedoch auch von asylsuchenden Menschen beantragt werden, allerdings erweist sich die Rechtsdurchsetzung in der Praxis  als sehr schwerfällig.

Solidarische Grüße,

Das ZeDiS-Team



Ev. Hochschule Hamburg für Soziale Arbeit & Diakonie.
Stiftung Das Rauhe Haus
ZeDiSplus. Zentrum für Disability Studies und Teilhabeforschung
Horner Weg 170
22111 Hamburg

Telefon: (040) 655 91-183
Telefax: (040) 655 91-183
E-Mail: info@zedis-ev-hochschule-hh.de

Newsletter abbestellen:
http://www.zedis-ev-hochschule-hh.de/newsletter/abmelden/abmelden.html

Impressum
http://www.zedis-ev-hochschule-hh.de/service/impressum.html