Zentrum für Disability Studies (ZeDiS)Zentrum für Disability Studies (ZeDiS) Das Rauhe Haus Evangelische Hochschule für Soziale Arbeit & Diakonie

Inhalt

Jürgen Homann

Berufliche Ausbildung und Studium

  • 1989 - 1991
    Ausbildung zum Speditionskaufmann
  • 1991 - 1993
    berufsbegleitendes Studium der Wirtschaftswissenschaften, Fernuniversität Hagen
  • 1993 - 2000

    Studium der Schwerhörigen- und Gehörlosenpädagogik, der Geschichtswissenschaften und der evangelischen Theologie an der Universität Hamburg

Beruflicher Werdegang

  • 2002 - 2004
    Elternzeitvertretung im Fachdienst alsterarbeit, Ev. Stiftung Alsterdorf, Hamburg
  • 2005 - 2014

    Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Zentrum für Disability Studies (ZeDiS), Universität Hamburg
  • seit 2014

    Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Zentrum für Disability Studies (ZeDiS), Evangelische Hochschule für Soziale Arbeit & Diakonie, Hamburg

Vorträge (Auswahl)

Homann Jürgen; Bruhn, Lars (2008); Disability und Deaf Studies, ein Vergleich zweier neuer Disziplinen, Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung Disability Studies, Institut für Erziehungswissenschaften, Universität Innsbruck, 31.05.2008.

Homann Jürgen; Bruhn, Lars et al. (2008); Disability Studies and Deaf Studies – Toward Ways to Crip Education, Vortrag auf der Society for Disability Studies' Annual 2008 Conference, City University of New York, USA, 19.06.2008.

Homann Jürgen; Bruhn, Lars (2009); Aufbau eines Studiengangs Disability Studies in Hamburg, Vortrag im Rahmen der Friedrichshainer Kolloquien 2009 des Instituts Mensch, Ethik und Wissenschaft (IMEW), Berlin, 23. Juni 2009, http://www.imew.de/fileadmin/Dokumente/Volltexte/FriedrichshainerKolloquien/23.06.09_Disability_forschen_und_studieren_/Homann_Bruhn_Aufbau_eines_Studiengangs_Disablity_Studies_in_Hamburg.pdf, Stand: 15.7.2009.

Dies. (2010); From diversity to inclusion and the economic impact - all disabled or disabled at all?, Vortrag im Rahmen der International interdisciplinary conference organized by Departments of Gender Studies and Anthropology, Faculty of Humanities, Karls-Universität, Prag, Tschechien.

Dies. (2011); Zwischen Verblüffen und Entsetzen - Gemeinsames Entdecken in drei Kurzfilmen, Vortrag im Rahmen der ZeDiS-RVL „Behinderung ohne Behinderte!? Perspektiven der Disability Studies“/Vortrag und Leitung einer Arbeitsgruppe im Rahmen der IMEW-Fachtagung „Menschen mit Behinderung – weder Batman noch Bettler, Berlin, 29.09.2010, http://www.imew.de/index.php?id=718, http://www.zedis.uni-hamburg.de/wp-content/uploads/bruhn_homann_11042011.pdf, Stand: 27.2.2013.

Dies. (2013); Barrierefreiheit, Assistenz, Schriftdolmetschung und das Selbstverständliche, Vortrag im Rahmen der Sitzung der BAG Behindertenpolitik der Grünen am 16.1.2013 in Hannover.

Dies. (2013); Inklusiver Arbeitsmarkt? Fakten, Chancen, Tendenzen, Vortrag am 19.3.2013 im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Hamburg! Gerechte Stadt“ des Diakonischen Werks Hamburg, des Diakonischen Werks des Kirchenkreises Hamburg-West/Südholstein, des Evangelisch-lutherischen Kirchenkreises Hamburg-Ost, des Kirchlichen Dienstes in der Arbeitswelt (KdA) sowie des Hamburger Straßenmagazins Hinz & Kunz(t) zum Thema „Inklusion und Arbeit(smarkt)“.

Dies. (2013); Diversity inklusive: Hochschule als Lehrhaus für Alle, Vortrag am 20.6.2013 zur Ringvorlesung „Hochschule im Kontext von Differenz, Ungleichheit und Diskriminierung: »Diversity« als Weg zu einer gerechteren Hochschule?“ der Gleichstellungskommission der Fakultät für Erziehungswissenschaft an der Universität Bielefeld im Sommersemester 2013.

Dies. (2013); Inklusion aus der Perspektive von Disability Studies, Vortrag am 20.11.2013 an der Universität Flensburg, Institut für Erziehungswissenschaften, Vortragsreihe „Inklusion – (Trans-)disziplinäre Perspektiven“, Wintersemester 2013.

Dies. (2013); Weniger Wissen schafft weniger, Vortrag am 27.11.2013 im Rahmen der Ringvorlesung „Jenseits der Geschlechtergrenzen“ der AG Queer Studies an der Universität Hamburg.

Dies. (2016): (Nicht-)Identität im Kontext sozialen Handelns und die Frage der Macht. Vortrag am 13.01.2016 im Rahmen der Veranstaltungsreihe "inkluWIE?" der Hochschule Nordhausen.

Veröffentlichungen (Artikel)

Homann Jürgen; Bruhn, Lars (2000); Die Möglichkeit des Anders-Seins, Plädoyer für eine kooperative Beschulung schwerhöriger und gehörloser Kinder, in: DAS ZEICHEN 53/2000, S. 424-431.

Dies. (2000); Elite der (Besser-)Hörenden – Rassismus in der Hörgeschädigtenpädagogik?, in: DAS ZEICHEN 54/2000.

Homann, Jürgen (2001); Kritische Anmerkungen zur Schwerhörigenseelsorge, in: DAS ZEICHEN 56/2001, S. 256-266.

Homann, Jürgen, Bruhn, Lars, Renzelberg, Gerlinde (2006); Participation in Development of Computers Helping People, in: K. Miesenberger et al. (Eds.): ICCHP 2006, LNCS 4061, pp. 532 – 535, 2006, Springer-Verlag, Berlin, Heidelberg.

Homann Jürgen; Bruhn, Lars (2007);Disability Studies und Deaf Studies, Kohärenz, Interdependenz und Widersprüchlichkeiten zweier neuer Disziplinen, in: DAS ZEICHEN 76/2007, S. 288-295,

Dies. (2008); Zentren der Ausgrenzung, Anmerkungen zur Bedeutung von Disability in Deaf Studies, in: DAS ZEICHEN 79/2008, Hamburg, S. 232-239 (http://bidok.uibk.ac.at/library/bruhn-gehoerlosigkeit.html).

Homann Jürgen; Bruhn, Lars et al. (2008); Which Technology Do We Want? Ethical Considerations about Technical Aids and Assisting Technology, in: K. Miesenberger et al. (Eds.): ICCHP 2008, LNCS SL 3, pp. 1325 – 1331, 2008, Springer-Verlag, Berlin, Heidelberg.

Homann Jürgen; Bruhn, Lars (2008); Welche Technik wollen wir? Ethische Erwägungen zu technischen Hilfen und helfender Technik, in: DAS ZEICHEN 80/2008, 428-433.

Dies (2009); Ein Dutzend Gründe, warum die Integrationspädagogik gescheitert ist - eine Streitschrift, in: DAS ZEICHEN 82/2009, S. 250-261.

Dies. (2009); Behinderung ohne Behinderte!? Perspektiven der Disability Studies, in: Behindertenpädagogik, Vierteljahresschrift für Behindertenpädagogik in Praxis, Forschung und Lehre und Integration Behinderter (Hrsg. Vds-Hessen im Verband Sonderpädagogik), Heft 3/2009, Psychosozial Verlag Gießen, S. 229-249.

Dies. (2011); Piep, Piep, Piep, wir haben uns alle lieb!? Kritische Anmerkungen zum Begriff „Diversity“, in: DAS ZEICHEN 87/11, S. 96-103.

Dies. (2013); Barrierefreiheit, Assistenz, Schriftdolmetschung und das Selbstverständliche, in: DAS ZEICHEN 95/2013, S. 488-492.

Dies. (2013): Behinderungsdiskurse – Heil- und Sonderpädagogik im Vergleich mit Disability Studies, in: Eckhard Rohrmann (Hg.); Aus der Geschichte lernen, Zukunft zu gestalten, Inklusive Bildung und Erziehung in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft, Marburg 2013, S. 137-159.

Dies. (2013): Architektur der Gleichstellung - Barrierefreiheit und Partizipation, in: Dies. (Hg.); UniVision 2020 – Perspektiven für eine barriere- und diskriminierungsfreie Hochschule, Freiburg 2013, S. 22-28.

Dies. (2013); Differenz und Vielfalt, in: Dies. (Hg.); UniVision 2020 – Perspektiven für eine barriere- und diskriminierungsfreie Hochschule, Freiburg 2013, S. 135-149.

Dies. (2014); Wunder im Wandel – Theologie und Kirche zwischen Diskriminierung und Inklusion, in: DAS ZEICHEN 98/2014, S. 388-396.

Dies. (2015): Wissenschaft, Partikularität und das Lehrhaus für Alle – Emanzipation zwischen Objektivität, Identität und Subjektivität, in: DAS ZEICHEN 100/2015, S. 226-237.

Dies. (2015): Cripping Heaven. Inklusive Anmaßungen an Theologie und Kirche. In: Ilona Nord (Hg.): Inklusion im Studium Evangelische Theologie. Grundlagen und Perspektiven mit einem Schwerpunkt im Bereich von Sinnesbehinderungen. Leipzig, S. 99-118.

Dies. (2016): (Nicht-)Identität im Kontext sozialen Handelns und die Frage der Macht. In: Borbe, Cordula; Möller-Dreischer, Sebastian; Seidel, Andreas (Hg.): Inklusion! Was? Wie? Perspektiven auf einen komplexen Gegenstand. Frankfurt a.M., S. 103-120.

Veröffentlichungen (Bücher)

Homann Jürgen; Bruhn, Lars (Hg.); UniVision 2020 - Perspektiven für eine barriere- und diskriminierungsfreie Hochschule, Freiburg 2013.

in Vorbereitung

Dokumentation der Tagung "Inklusiver Arbeitsmarkt – zwischen menschenrechtlichem Anspruch und vielfältigen Barrieren"

Dokumentation der Ringvorlesung "Inclusive Religions?! Beiträge zur Dekonstruktion von Dis/Abled Bodies in religiösen Kontexten"