Zentrum für Disability Studies (ZeDiS)Zentrum für Disability Studies (ZeDiS) Das Rauhe Haus Evangelische Hochschule für Soziale Arbeit & Diakonie

Inhalt

Behinderung ohne Behinderte!? Perspektiven der Disability Studies

Mittwoch, 16.00-18.00 Uhr
Universität Hamburg, Edmund-Siemers-Allee 1, Ostflügel Raum 221

Disability Studies (DS) sind ein interdisziplinärer wissenschaftlicher Ansatz, der aus der politischen Behindertenbewegung im angelsächsischen Sprachraum hervorgegangen ist. Richtungweisend für DS ist das sogenannte soziale Modell von Behinderung, das davon ausgeht, dass Behinderung ausschließlich gesellschaftlich verursacht wird und dass in allen menschlichen Lebensbereichen behindernde Barrieren auftreten, die von Behinderung betroffenen Menschen die gleichberechtigte Teilhabe am Leben erschweren. Darüber hinaus ist für DS die Sichtweise selbstbetroffener Menschen maßgeblich. Die allen Studierenden wie Interessierten offen stehende Ringvorlesung bietet einen Zugang zu unterschiedlichen Themen, die für DS bedeutsam sind.

Die Ringvorlesung findet in Zusammenarbeit mit umdenken Heinrich-Böll-Stiftung Hamburg e.V. statt und steht allen Interessierten in- und außerhalb der Universität Hamburg offen. Die Räumlichkeiten sind rollstuhl-zugänglich. Alle Vorträge werden von Schriftmittler*innen gedolmetscht.

04.04.
Inklusion und Intersektionalität als menschenrechtlicher Anspruch an "Eine Hochschule für Alle"

Lars Bruhn & Jürgen Homann, Wissenschaftliche Mitarbeiter im ZeDiSplus, Ev. Hochschule für Soziale Arbeit & Diakonie. Stiftung das Rauhe Haus, Hamburg

11.04.
Pilot Inklusion: Barrierefreiheit und Inklusion im Museum am Beispiel eines Projekts zwischen dem Verein Blinde und Kunst und der Bundeskunsthalle Bonn

Dr. Siegfried Saerberg, Soziologe, Autor, freier Künstler, Wiehl

18.04.
Normalisierung, Vermeidung und/oder Inklusion? Behinderung als Möglichkeitsraum an der Universität

Dr. Heike Raab, genderkompetenzzentrum, Berlin

25.04.
Konzeptionelle Überlegungen zur Verletzlichkeit des Körpers

Prof. Dr. Marianne Hirschberg, Hochschule Bremen

02.05.
Von der Barmherzigkeit zum Empowerment?! Zur theologischen Entwicklung ethischer Kriterien der Inklusion

PD Dr. Frank Martin Brunn, Wissenschaftlicher Geschäftsführer, Arbeitsstelle Kirche und Gemeinwesen, Universität Hamburg

09.05.
Disability Studies - Kritische Perspektiven für die Arbeit am Sozialen

Prof. Dr. Kerstin Rathgeb, Diplom Pädagogin, Soziologin, Evangelische Hochschule Darmstadt

16.05.
Was ist problematisch an Intersektionalität?
Dr. Michael Zander, Vertretungsprofessur "System der Rehabilitation" im Fach Rehabilitationspsychologie, Hochschule Magdeburg-Stendal

30.05.
Disability Studies und interkulturelle Theologie - Übereinander oder Miteinander in der christlichen Entwicklungshilfe?

Dr. Eberhard Werner und Samuel Groß, Forschungsstiftung Kultur und Religion, Institut für evangelische Missiologie/ Netzwerk Disability Studies, Gießen

13.06.
Selbstfürsorge, ver_Rückte Zustände und Psychiatriebetroffenheit im Kontext gegenwärtiger neoliberaler gesellschaftlicher Verhältnisse

Franziska Hille, Soziologin, promoviert an der Universität Innsbruck
Hinweis:
Kooperationsveranstaltung in der Ringvorlesung „Jenseits der Geschlechtergrenzen“, 19.00-21.00 Uhr, Raum 0079, Von-Melle-Park 5

20.06.
Von der Krüppelbewegung bis zu den Disability Studies - ein historischer Streifzug

Prof. Dr. Heike Ehrig, Fachgebiet Behindertenpädagogik/Disability Studies, Hochschule Düsseldorf

27.06.
Verflechtungen von Rassismus und Ableism und deren Bedeutung für die bildungspolitische Praxis

Judy Gummich, Prozessbegleiterin, systemische Coach und Trainerin mit Fokus Menschenrechte, Inklusion und Diversity, Berlin

04.07.
"Der behinderte Gott." Zu Nancy L. Eieslands Befreiungstheologie der Behinderung
Prof. Dr. Dr. Werner Schüßler, Lehrstuhl für Philosophie II, Theologische Fakultät Trier

11.07.
Sexualität und beHinderung - sexuelle Selbstbestimmung in Theorie und Alltag

Lukas Fischer, Studierender Evangelische Hochschule für Soziale Arbeit und Diakonie Hamburg

Anmeldung zur Veranstaltung: Ringvorlesung "Behinderung ohne Behinderte!? Perspektiven der Disability Studies"