Zentrum für Disability Studies (ZeDiS)Zentrum für Disability Studies (ZeDiS) Das Rauhe Haus Evangelische Hochschule für Soziale Arbeit & Diakonie

Inhalt

Behinderung ohne Behinderte!? Perspektiven der Disability Studies

Dienstag, 16.30-18.00 Uhr
Universität Hamburg, Edmund-Siemers-Allee 1, Ostflügel Raum 221

Die Ringvorlesung steht allen Interessierten in- und außerhalb der Universität Hamburg offen. Die Räumlichkeiten sind rollstuhl-zugänglich. Alle Vorträge werden von Schriftmittler_innen gedolmetscht.

18.10.
Helfen als Studium? Soziale Arbeit und die Perspektive der Disability Studies

Jürgen Homann & Lars Bruhn, wissenschaftliche Mitarbeiter, Zentrum für Disability Studies (ZeDiS)

25.10.2016
Cultural Studies, Pädagogik und Inklusion: von disziplinierten Körpern und der Ökonomisierung der Bildung
Dr. Heike Raab, Erziehungs- und Politikwissenschaftlerin, Independent Scholar, Mitglied der AG Disability Studies in Deutschland, Frankfurt/M.

01.11.2016
Zwischen Partikularisierung und Solidarisierung
Mai-Anh Boger, Fakultät für Erziehungswissenschaft, Universität Bielefeld

08.11.2016
Partizipation – ein Menschenrecht

H.- Günter Heiden M.A., freiberuflicher Publizist / wissenschaftlicher Mitarbeiter EvH RWL, Bochumer Zentrum für Disability Studies (BODYS) - Projekt AKTIF

15.11.2016
Barrieren und Macht
Joachim Becker, Dipl.-Ing. Städtebau/Stadtplanung, Fachplaner für barrierefreies Bauen, Reinbek bei Hamburg

22.11.2016
Alt werden mit Behinderung
Prof. Dr. Swantje Köbsell & Elisabeth Scheier, wissenschaftliche Mitarbeiterin, Alice Salomon Hochschule, Berlin

29.11.2016
Körperkonzeptionen in der Lateinamerikanischen Befreiungstheologie
Dr. Esther Bollag, wissenschaftliche Leitung, Zentrum für Disability Studies (ZeDiS)

06.12.2016
Kapitalismus, Krise, Behinderung: Ein Streifzug durch die (deutsche) Geschichte
Dr. Michael Zander, Rehabilitationspsychologie, Hochschule Magdeburg-Stendal, Mitglied der AG Disability Studies in Deutschland

13.12.2016
Inklusion – Utopie einer besseren Gesellschaft oder neoliberale Anrufung behinderter Menschen?

Rebecca Maskos, Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Hochschule Bremen im Bereich Soziale Arbeit und Disability Studies, freie Autorin, Mitglied der AG Disability Studies in Deutschland

10.01.2017
Riskante Anerkennung. Theologisch-Ethische Herausforderungen einer ‚Freiheit zur psychischen Krankheit‘
Matthias Braun, Wissenschaftlicher Mitarbeiter, FB Theologie, Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg

11.01.2017
Queer meets Dis_Ability (Radiofeature)
Nic Meyer, Studierende der Universität Hamburg, queer-feministische Dis_Ability Aktivist_In
Hinweis: Kooperationsveranstaltung in der Ringvorlesung der AG Queer Studies „Jenseits der Geschlechtergrenzen“, 19.00-21.00 Uhr, Raum 0079, Von-Melle-Park 5

24.01.2017
Nun doch Keimbahn-Gentherapie - mit CRISPR? Ethische Überlegungen

Prof. Dr. Christoph Rehmann-Sutter, Institut für Medizingeschichte und Wissenschaftsforschung der Universität zu Lübeck

31.01.2017
"Manchmal geh' ich mit meinen Sorgen nach Hause und warte auf den nächsten Termin..." – Erste Ergebnisse der BAESCAP-Studie zur Ambulanten Sozialpsychiatrie in Hamburg
Gesa Mayer & Dr. Johanna Baumgardt, Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen, Projekt BAESCAP, Department Soziale Arbeit, HAW Hamburg