Verehrte Interessierte,

hiermit möchten wir Sie/Euch auf die letzten Veranstaltungen in diesem Semester hinweisen:

Montag, 30. Januar 2017, 16.15-17.45 Uhr, Sedanstraße 19, Raum 006

Ringvorlesung: Inclusive Religions?! Beiträge zur Dekonstruktion von Dis/Abled Bodies in religiösen Kontexten

Mark Zaurov, Historiker, Gebärdensprachwissenschaftler (Deaf Studies), staatl. gepr. Dolmetscher für International Signs, Hamburg
Inklusion und der Stellenwert tauber Jüd*innen in der éhörenden jüdischen Welt‘

Inklusion wird derzeit auf die Fahne geschrieben. Wie sieht es aus bei tauben Juden und in der Jüdischen Gemeinde? Werden Gebärdensprachdolmetscher in den hiesigen Jüdischen Gemeinden eingesetzt oder die Kosten übernommen? Gibt es einen Aktionsplan dazu vom Zentralrat der Juden oder der Zentralwohlfahrtsstelle der Juden (ZWST). Wie geht heutzutage die Orthodoxie mit diesem Thema um? Hierzu berichtet Mark Zaurov, Vorsitzender der Interessengemeinschaft Gehörloser jüdischer Abstammung in Deutschland e.V. (IGJAD)


Dienstag, 31. Januar 2017, 16.30-18.00 Uhr, Edmund-Siemers-Allee 1, Ostflügel, Raum 221

Ringvorlesung: Behinderung ohne Behinderte!? Perspektiven der Disability Studies

Gesa Mayer & Dr. Johanna Baumgardt, Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen, Forschungsverbund BAESCAP, Department Soziale Arbeit, HAW Hamburg
"Manchmal geh‘ ich mit meinen Sorgen nach Hause und warte auf den nächsten Terminů" - Erste Ergebnisse der BAESCAP-Studie zur Ambulanten Sozialpsychiatrie in Hamburg

Der Forschungsverbund BAESCAP untersucht die biopsychosoziale Gesundheitslage und die Versorgungssituation von Menschen mit chronischen psychischen Erkrankungen in Norddeutschland. Im Vortrag werden erste Forschungsergebnisse der Studie zur Neuausrichtung der ambulanten sozialpsychiatrischen Versorgung in Hamburg vorgestellt. Anhand dieser soll diskutiert werden, ob und wie sich die Einführung der Ambulanten Sozialpsychiatrie (ASP) bspw. auf gesellschaftliche Teilhabechancen und Lebensqualität von ASP-Nutzer_innen auswirkt.

Solidarische Grüße,

Das ZeDiS-Team


Ev. Hochschule Hamburg für Soziale Arbeit & Diakonie.
Stiftung Das Rauhe Haus
ZeDiSplus. Zentrum für Disability Studies und Teilhabeforschung
Horner Weg 170
22111 Hamburg

Telefon: (040) 655 91-183
Telefax: (040) 655 91-183
E-Mail: info@zedis-ev-hochschule-hh.de

Newsletter abbestellen:
http://www.zedis-ev-hochschule-hh.de/newsletter/abmelden/abmelden.html

Impressum
http://www.zedis-ev-hochschule-hh.de/service/impressum.html