Verehrte Interessierte,

hiermit möchten wir Sie/Euch auf die nachfolgende Veranstaltung der nächsten Woche hinweisen:

Montag, 01. Dezember 2014, 16.30-18.00 Uhr, Edmund-Siemers-Allee 1, Ostflügel, Raum 221

Dr. Siegfried Saerberg, Soziologe, Autor, freier Künstler, Wiehl
Sexistenz - Behinderung und Sexualität

Die Sexualität von behinderten Menschen ist gesellschaftlich immer noch tabuisiert und oft sexualitätsfeindlichen sozialen Normen unterworfen. Behinderte Menschen werden durch Tabus sowohl am Ausbilden eines gesunden Körpergefühls als auch am genussvollen und sinnstiftenden Ausleben ihrer Sexualität gehindert:

Soziale Vorurteile über ihre Genussfähigkeit und Erlebnismöglichkeiten lassen ihre Sexualität als unbedeutend und vernachlässigbar erscheinen. Gesprächsbarrieren führen dazu, dass die Sexualität von behinderten Menschen irgendwie für andersartig gehalten wird.

Repressive Regulierungen, Kontrollen und Praktiken in Einrichtungen und Familien unterdrücken Menschen mit starken Körperbehinderungen oder sogenannten ‘geistigen Behinderungen’ in ihrer Sexualität. Vorurteile gegen sexuelle Assistenz lassen fortschrittliche Verbesserungen der Lebensqualität als tabubelegte Peinlichkeit erscheinen. Und gerade Menschen mit so genannten ‘geistigen Behinderungen’ leiden darunter, dass deren Schwangerschaft noch immer mit zahlreichen Vorurteilen belegt ist: Unzuverlässigkeit in der Verhütung, angebliche Unfähigkeit, sich um Kinder zu kümmern, genetische Erblichkeit der Behinderung etc..

Sexuelle Selbstbestimmung und Selbstverwirklichung ist jedoch ein Grundrecht, das für alle Menschen gilt. Der Referent berichtet über das Projekt ‘Sexistenz’, das Behinderung und Sexualität in verschiedenen darstellenden und bildenden Kunstformen: u. a. in einem Theaterprojekt, einer Ausstellung und einem Lese-, Hör- und Bilderbuch zum Thema hatte.

Solidarische Grüße,

Das ZeDiS-Team


Ev. Hochschule Hamburg für Soziale Arbeit & Diakonie.
Stiftung Das Rauhe Haus
ZeDiSplus. Zentrum für Disability Studies und Teilhabeforschung
Horner Weg 170
22111 Hamburg

Telefon: (040) 655 91-183
Telefax: (040) 655 91-183
E-Mail: info@zedis-ev-hochschule-hh.de

Newsletter abbestellen:
http://www.zedis-ev-hochschule-hh.de/newsletter/abmelden/abmelden.html

Impressum
http://www.zedis-ev-hochschule-hh.de/service/impressum.html