Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freund*innen und Unterstützer*innen des ZeDiSplus,
verehrte Interessierte,

hiermit möchten wir Sie/Euch auf die nächste Veranstaltung im Rahmen unserer Ringvorlesung Inklusion, Partizipation und Antidiskriminierung. Zum Stand der Umsetzung von Menschenrechten in deutschen Bildungseinrichtungen hinweisen:

Dienstag, 02.02.2021, 18:00 - 19:30 Uhr

Bitte beachten: Die Veranstaltung findet digital über das Meeting-Tool Zoom statt. Bitte melden Sie sich einmalig hier (am unteren Ende der Seite) für Ihre Teilnahme an. Es empfiehlt sich, die Zoom-App auf Ihrem Endgerät zu installieren. Den Einladungslink mit der Meeting-ID und technische Hinweise erhalten Sie mit separater e-Post kurz vor Veranstaltungsbeginn.

Prof. Dr. Ilona Nord, Institut für Evangelische Theologie, Universität Würzburg

Antisemitismus als Thema der Religionspädagogik. Grundlagen, Ergebnisse neuerer Studien und anstehende Aufgaben.

Die Vorlesung klärt zunächst das Verständnis von Antisemitismus im Rahmen der politischen und dann auch der religiösen Bildung. Es folgen Überlegungen zum Verhältnis von Judentum und Christentum. Auf dieser Basis werden Aufgabenbereiche der Thematisierung von Antisemitismus innerhalb der Religionspädagogik ausgewiesen. Hierzu gehören die Aspekte Einstellung zu Antisemitismus von Lehrkräften der Religion, Analysen zu curricularen Bezügen sowie entwicklungspsychologische Überlegungen, wenn es etwa darum geht, ob der Holocaust im Religionsunterricht der Grundschule thematisiert werden soll.

Solidarische Grüße,

Das ZeDiSplus-Team


Ev. Hochschule Hamburg für Soziale Arbeit & Diakonie.
Stiftung Das Rauhe Haus
ZeDiSplus. Zentrum für Disability Studies und Teilhabeforschung
Horner Weg 170
22111 Hamburg

Telefon: (040) 655 91-183
Telefax: (040) 655 91-183
E-Mail: info@zedis-ev-hochschule-hh.de

Newsletter abbestellen:
http://www.zedis-ev-hochschule-hh.de/newsletter/abmelden/abmelden.html

Impressum
http://www.zedis-ev-hochschule-hh.de/service/impressum.html